log
     

Ich übersetze für Sie historische Quellentexte sowie Aussagen von Zeitzeugen, vermittle Kontakte und berate Sie.

Sensibilisiert durch das Kriegsverbrechen an der Division Acqui auf der griechischen Insel Kefalonia, meinem Wohnort, habe ich mich mit dem Zweiten Weltkrieg in Griechenland auseinandergesetzt und einen Schwerpunkt meiner Arbeit darauf gelegt, sowohl als Übersetzerin/Dolmetscherin wie auch als Journalistin.
Zum 60. Jahrestag des Kriegsverbrechens organisierten wir in einem vierköpfigen Team auf Kefalonia einen internationalen Kongress mit Historikern, Journalisten und Zeitzeugen.
In Argostoli erinnert eine Dauerausstellung (neben der Katholischen Kirche) an die Ereignisse.

Mitarbeit bei:
Rüdiger Minow, Mord auf Kephallonia, ARD-Dokumentation
(griechische Produktionsleitung, Kontakt zu Zeitzeugen, Dolmetschen)

Hermann Frank Meyer, Blutiges Edelweiß. Die 1. Gebirgs-Division im Zweiten Weltkrieg
(Übersetzung von Quellentexten und Zeitzeugen-Berichten, Interviews und historische Beratung)

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Projekt „Erinnerungen an die Okkupation in Griechenland“ der Freien Universität Berlin (Qualitätskontrolle der Übersetzungen, Interviewführung, Übersetzungen)

Mein aktueller Forschungsschwerpunkt ist der deutsche Widerstandskämpfer Josef Reitzle, der während des Massakers auf Kefalonia rund 200 Italienern das Leben rettete, innnerhalb der Wehrmacht eine Widerstandsgruppe gründete und sich schließlich den griechischen Partisanen der ELAS anschloss. Mein Vortrag über Josef Reitzle beim Internationalen Panionischen Kongress am 25. Mai 2018 auf Kefalonia (auf Griechisch) auf YouTube:
Josef Reitzle, Teil 1
Josef Reitzle, Teil 2
Der Vortragstext kann bei mir – auch in deutscher Übersetzung – angefordert werden.

Artikel:
Doris Wille, Το θλιβερό ταξίδι του Guido Pellegrini
Doris Wille, Der Tankwart ist ein Partisan, FAZ, 14.07.2000
Doris Wille, Die Insel, der Staatsanwalt und eine schreckliche Erinnerung

© 2019 Doris Wille